Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Die beliebtesten DIY-Projekte

ORIA WerkzeugkofferAuch wenn es die meisten Dinge in vielen unterschiedlichen Ausführungen zu kaufen gibt: In vielen Fällen macht es einfach viel mehr Spaß, selbst Hand anzulegen. In unseren Haushalten wird viel gebohrt und gehämmert und die berühmte deutsche Ingenieurs-Kunst findet sich in fast jeder Wohnung oder in jedem Garten.

Was sind die Vorteile und Nachteile von DIY-Projekten

Die beliebtesten DIY-ProjekteDie eigene Herstellung von Produkten bietet gegenüber dem Kauf unterschiedliche Vor- und Nachteile. Zu den wesentlichen Vorteilen gehören:

» Mehr Informationen
  • Das Produkt hat eine individuelle Note und kann ganz nach dem eigenen Geschmack entworfen und gestaltet werden.
  • Die Kosten dafür sind in vielen Fällen geringer, da man nur das Material besorgen muss und die Arbeitszeit selbst übernimmt.
  • Die Produkte sind nachhaltiger, weil das Material aus der Umgebung stammt und keine langen Transportwege zur Herstellung erforderlich waren.
  • Wenn man gemeinsam mit der Familie oder mit Freunden arbeitet, schafft man sich auch gemeinsame Erlebnisse.

Natürlich gibt es aber auch ein paar Nachteile:

  • Die Planung und die Umsetzung nehmen bei vielen DIY-Projekten viel Zeit in Anspruch.
  • Nicht immer läuft alles so wie geplant. Das kann zu Frust und unnötigen Kosten führen.
  • Man kann sich bei der Sicherheit nicht auf die Angaben des Herstellers verlassen und muss selbst Verantwortung dafür übernehmen.

Eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung ist, dass man entweder selbst sehr geschickt ist oder sich andernfalls nicht zu stolz dafür ist, Freunde und Verwandte um Hilfe zu bitten.

Tipp: Man muss das Rad nicht jedes Mal neu erfinden. Im Internet gibt es zahlreiche Heimwerker-Plattformen, die Baupläne für viele unterschiedliche Projekte bereithalten. Auch wenn Sie sich nicht immer 1:1 an diese Pläne halten, bieten sie eine gute Orientierung, welches Material, Zubehör und Werkzeug für den Bau benötigt wird.

Welche Projekte sind beliebt und lassen sich einfach umsetzen?

Zu den beliebtesten Projekten innerhalb der Wohnung gehört beispielsweise der Bau eines eigenen Bücherregals. Die Standard-Ausführungen haben einen sehr einfachen Aufbau und es sind keine komplizierten Pläne dafür erforderlich. Wenn man es sich besonders einfach machen möchte, kann man sich das Holz im Baumarkt auf die erforderlichen Maße zuschneiden lassen und muss die Bretter dann nur noch richtig zusammensetzen. Doch es gibt auch kreativere Umsetzungsformen von Bücherregalen:

» Mehr Informationen
Variante Erklärung
Sessel mit integriertem Bücherregal Ein Lesesessel bietet links, rechts und hinten jede Menge Platz zum Anbau von Regalen, in denen Sie Ihre Bücher lagern können. Bei guter Planung lassen sich so bis zu 250 Bücher unterbringen.
Regal aus Blechdosen oder Blumentöpfen Nicht immer muss bei Bücherregalen der Baustoff Holz zum Einsatz kommen. Sie können beispielsweise auch Blechdosen mit etwas Sand füllen und mit etwas Heißkleber zusammenkleben und Regale aus Glasbrettern verwenden. Statt den Blechdosen können auch Blumentöpfe verwendet werden.
Regale mit schiefen Ebenen Man kann aus der Not auch eine Tugend machen. Nicht immer muss alles im rechten Winkel sein. Montieren Sie die Bretter einfach schief auf Ihren Wänden und stützen Sie das Brett an den Enden jeweils mit Bordhaltern, die dafür sorgen, dass die Bücher im Regal bleiben.

Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich auch sogenannte Upcycling-Projekte. Dabei wird aus nutzlos gewordenen Gegenständen etwas hergestellt, das wieder neuen Wert schafft. Die Ausgangsmaterialen reichen dabei von PET-Flaschen bis zu Klopapierrollen oder alten Holzbrettern. So lassen sich beispielsweise mit ein wenig Kreativität aus alten Schraubgläsern von Marmeladen oder Aufstrichen wunderbar Lampenschirme oder Blumenvasen herstellen.

Zu den beliebtesten Projekten im Garten gehört der Bau eines eigenen Grillers. Der Fantasie sind auch hier keine Grenzen gesetzt und die Palette reicht vom einfachen Schwenkgrill bis zur gemauerten Variante für große Grillfeste. Zum Einstieg bietet sich auch der Bau eines Grillwagens an, auf dem die Zutaten für die Zubereitung abgelegt werden können.

Für welche Projekte benötigt es etwas mehr Geschick?

Zu den DIY-Projekten, für die man etwas Erfahrung mitbringen sollte, gehören sämtliche Renovierungsprojekte innerhalb der eigenen vier Wände. Die Klassiker sind hier die Verlegung eines neuen Bodens und das Streichen und Verfliesen von Wänden. Grundsätzlich handelt es sich auch bei diesen DIY-Projekten um keine Raketenwissenschaften. Wenn Sie die Projekte jedoch erstmalig durchführen, sollten Sie sich zumindest semiprofessionelle Unterstützung von Leuten suchen, die mit der Umsetzung bereits Erfahrung haben. Eine Ausstattung an gutem Werkzeug und ein entsprechendes Werkzeugordnungssystem sind hier ebenfalls die Grundvoraussetzung, damit Sie nicht wegen jeder Kleinigkeit beim Nachbarn läuten oder in den Baumarkt fahren müssen.

» Mehr Informationen

Zu den beliebtesten DIY-Projekten im Garten gehört die Anlage eines Gartenteichs. Die Möglichkeiten sind hier je nach vorhandenem Platz und persönlichen Vorlieben ebenfalls sehr vielfältig. Für ein gutes Ergebnis ist hier vor allem schon gute Planung wichtig. Stellen Sie sich daher bereits vor dem Bau die folgenden Fragen:

  • Welche Form und welche Größe soll der Teich haben?
  • Was ist der beste Standort in meinem Garten dafür?
  • Welche Technik wie beispielsweise eine Pumpe wird benötigt und habe ich dafür die erforderlichen Stromanschlüsse?
  • Soll der Teich auch zum Schwimmen verwendet werden?

Für die Anlage eines Teichs sind ebenfalls sehr gute Schritt-für-Schritt-Anleitungen im Internet erhältlich.

Auch das eigene Auto möchte es zuhause gemütlich haben, wenn es auf seinen nächsten Einsatz wartet. Dafür zu sorgen, gehört ebenso zu den beliebtesten DIY-Projekten. Mit etwas Geschick lässt sich ein Carport selber bauen. Der Vorteil dabei ist, dass man nicht auf die Abmessungen eines Herstellers angewiesen ist und so den vorhandenen Platz ideal nützen kann.

Zu guter Letzt: Das Baumhaus gehört nach wie vor zu den Klassikern unter den DIY-Projekten. Die Möglichkeiten reichen hier vom einfachen Brett bis zu schön gestalteten Häusern. Für jene, die Schwierigkeiten bei der Planung haben, bieten sich fertige Bausätze an. Ansonsten gibt es auch hier zahlreiche Baupläne, die Inspiration für die Umsetzung des eigenen Hauses bieten.

Fazit: Die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt!

DIY-Projekte gibt es in allen Schwierigkeitsgraden und so ist nahezu jeder in der Lage, sich mit seinen eigenen Händen etwas für sein Eigenheim zu erschaffen. An diesen Projekten kann man sich in weiterer Folge lange Jahre erfreuen und sie haben im Unterschied zu gekauften Produkten eine Geschichte zu erzählen. Die gemeinsame Umsetzung schweißt dabei nicht nur das Material, sondern auch die Menschen noch mehr zusammen.

» Mehr Informationen

Bildnachweise: Adobe Stock / alfa27, Amazon / ORIA

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (88 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Die beliebtesten DIY-Projekte
Loading...

Einen Kommentar schreiben