Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Die besten Materialien für Polster in Werkzeugkoffer

Promat WerkzeugkofferWenn Sie einen Werkzeugkoffer suchen, dann sollten Sie sich in erster Linie nach einem passenden Modell umschauen. Auf dem zweiten Blick sollten Sie sich dann aber das Zubehör eines solchen Koffers anschauen. Dabei kommt es nicht nur auf die Laschen und Zusatzfächer an, sondern auch auf das Polster. Gerade bei empfindlichem Werkzeug ist ein solches Polster enorm wichtig. Woraus es besteht und wie es im Koffer angeordnet wird, zeigt der nachstehende Ratgeber.

Material 1 – der normale Stoff

Dieses Material wird in den meisten Werkzeugkoffern verbaut. Dabei handelt es sich um einen normalen Baumwollstoff, mit welchem die Innenseiten bezogen werden. Meist wird dieser Stoff aber nicht bei einer Werkzeugkiste genutzt, sondern lediglich bei einem Werkzeugkoffer. Der Stoff ist dabei sehr widerstandsfähig und kann selbst scharfen Kanten von Werkzeugen widerstehen.

Material 2 – der Schaumstoff

Polster in WerkzeugkoffernDer Schaumstoff ist das wohl wichtigste Material, welches in einem Werkzeugkoffer verbaut werden kann. Das Material ist dabei sehr dick und besitzt eine gewisse Wärme- und Lautstärkeisolierung.

Häufig wird der Schaumstoff dann verbaut, wenn ein Werkzeugkoffer als Vorstellungskoffer eingesetzt wird. So können Prototypen in den Schaumstoff eingelegt werden.

Der Schaumstoff verhindert dann, dass das Modell rutschen kann. Zudem sieht es edel aus, wenn der Koffer geöffnet wird. Meist werden solche Schaumstoffeinlagen mitgeliefert.

Sie können allerdings auch nachgekauft werden. Manche Hersteller bieten daher in ihrem Shop Zubehör an, welches direkt auf die eigenen Koffer zugeschnitten ist. Ist das nicht der Fall, dann kann der Schaumstoff auch auf eigenen Wegen angebracht werden.

In diesem Fall können Sie im Baumarkt mehrere Schaumstoffplatten kaufen und diese im Anschluss an die gewünschten Maße anpassen. Zum Schneiden greifen Sie zu einem Cutter-Messer, da dieses Messer auf beste Weise durch das Material kommt, ohne dieses Auszureißen. Alternativ können Sie auch zu einem scharfen Brotmesser greifen, welches keine Rillen besitzt.

Die Innenformen des Schaumstoffes können Sie dann nach eigenen Wünschen gestalten. Der Schaumstoff ist als Platte meist so dick, dass der gesamte Koffer ausgefüllt ist. Mit einem Messer können Sie jetzt Blöcke oder einfache Geraden aus dem Stoff schneiden, um so Platz für Ihre Kleinteile zu bekommen.

Tipp! Gern werden kleine Boxen für Schrauben in den Block eingelegt, sodass dieser nicht mehr rutschen kann. Möchten Sie die Aufteilung einmal ändern, muss ein neuer Schaumstoffeinsatz her.

Stoff Einsatzgrund
Baumwollstoff
  • widerstandsfähig gegen scharfe Kanten der Werkzeuge
Schaumstoff
  • häufig bei Präsentationen eingesetzt
  • rutschfest

Vor- und Nachteile der richtigen Materialien für Polster

  • robuste Materialien
  • Schutz der Werkzeuge
  • Bei Änderung der Aufteilung der Werkzeuge im Koffer ist neuer Schaumstooffeinsatz notwendig

Tipps zum Schneiden des Schaumstoffes

Damit der Schaumstoff nicht zu schnell ausreißt, gibt es einige Tipps, wie Sie ihn auf beste Weise behandeln können. Folgende Liste zeigt Ihnen dabei die wichtigsten Dinge.

  • Greifen Sie beim Schneiden des Schaumstoffes immer zu glatten und scharfen Messern
  • Halten Sie den Schaumstoff beim Schneiden immer mit der anderen Hand direkt neben der Schnittstelle fest
  • Machen Sie langsame Schritte beim Schneiden

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen