CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Werkzeuggürtel – der praktische Werkzeughalter

WerkzeuggürtelEin Werkzeuggürtel ist eine spezielle Form des Werkzeugkoffers, wenn man es genau betrachten möchte. Während der Werkzeugkoffer an einem Griff durch die Gegend getragen wird, wird der Werkzeuggürtel an der Hüfte befestigt. Für ihn benötigen Sie keine freie Hand, weswegen Werkzeuggürtel gerne von Handwerkern genutzt werden, die ihr wichtigstes Werkzeug dabei haben möchten, dennoch aber frei arbeiten wollen. Im Online Shop finden Sie die besten Werkzeuggürtel zum kleinen Preis!

Werkzeuggürtel Test 2018

Wann wird ein Werkzeuggürtel eingesetzt?
Werkzeuggürtel

Der Werkzeuggürtel ist eine Werkzeug Gürteltasche, welche als Ausstattungsmerkmal für Bauarbeitet, Handwerker oder Monteure gilt – auch Heimwerker tragen immer öfter einen Werkzeuggürtel.

Grundsätzlich kann jede Person einen Werkzeuggürtel kaufen. Wirklich Sinn macht solch eine Tasche aber nur, wenn Sie mit beiden Händen arbeiten wollen, aber nicht jederzeit zu ihrem normalen Werkzeugkoffer oder Werkzeugschrank gelangen.

Das ist beispielsweise bei Dachdeckern oft der Fall. Sie klettern auf Dächern herum, arbeiten an den Dachpfannen und tragen ihr Werkzeug eng um die Hüfte. Auf diese Weise müssen die Dachdecker nicht nach jedem Arbeitsschritt das Dach verlassen, um am Boden nach neuem Werkzeug zu greifen.

Tipp! Achten Sie bei einem Werkzeuggürtel immer auf die Größe. Hierbei ist nicht die Größe der Taschen oder der Ausstattung gemeint, sondern der eigentliche Umfang des Gürtels.

Er muss eng am Körper liegen und darf zu keinem Moment rutschen. Würde er rutschen, kann es gerade auf dem Dach zu gefährlichen Situationen kommen. Messen Sie vor dem Kauf ihren Hüftumfang und richten Sie ihre Entscheidung nach den Erfahrungen anderer Käufer.

Wollen Sie einen Werkzeuggürtel kaufen, können Sie Testsieger und andere Produkte von Parat, Silverline und anderen namhaften Herstellern im Online Shop kaufen. Der Versand wird direkt eingeleitet, sobald Sie ihr Produkt bezahlt haben.

Das Material des Werkzeuggürtels

Beim Kauf eines Werkzeuggürtels können Sie grundsätzlich zwischen verschiedenen Materialien wählen. Während die klassischen Werkzeuggürtel aus einem Leder bestehen, gibt es immer häufiger auch Modelle, die aus einem stabilen Nylon gefertigt sind.

Diese haben den Vorteil, dass der Stoff in der Sonne nicht ausbleichen kann – gleichzeitig sind Sie enorm reißfest, sodass hiermit nur selten Unfälle passieren. Die Nylon Werkzeuggürtel sind meist in einer schwarzen Farbe gehalten.

Die unterschiedliche Verarbeitung von Nylon

Beim Nylon gibt es allerdings Unterschiede in der Verarbeitung. Wenn Sie einen Werkzeuggürtel aus Nylon im Shop finden, werden Sie häufig die Bezeichnung 600D oder 1680D finden. Viele Hersteller erwähnen diese Werte besonders, da es sich hierbei um Qualitätsmerkmale handelt.

Grundsätzlich kann allerdings gesagt werden, dass es sich bei dem 1680D um einen hochwertigeren Stoff handelt, als wenn ein 600D Nylon Werkzeuggürtel gekauft werden würde. Er ist knapp doppelt so lange haltbar und nutzt sich erst nach der doppelten Zeit ab.

Tipp! Je höher die Zahl allerdings ist, desto höher ist auch das Gewicht des Gürtels. Es kann also nicht immer sinnvoll sein, auch die bessere Nylon-Variante zu kaufen. Nylon hat den entscheidenden Vorteil, dass es wasserabweisend, atmungsaktiv und sehr pflegeleicht ist.

Werkzeuggürtel aus Leder

Im Gegensatz dazu stehen die Ledertaschen als Werkzeughalter. Leder hat den entscheidenden Vorteil, dass es sich wesentlich langsamer abnutzt, als wenn Nylon Werkzeuggürtel gekauft werden würden.

Bei Leder handelt es sich um ein Naturprodukt, welches sehr widerstandsfähig ist. Leider hat Leder auch einen Nachteil. Die Pflege des Produktes ist sehr aufwendig, zudem kann Leder schnell ausbleichen, wenn es nicht gut gepflegt wird. Das Gewicht ist zudem höher, als wenn ein gleichwertiger Nylon Werkzeuggürtel gekauft werden würde.

Vor dem Kauf müssen Sie sich also entscheiden, welches Material Sie wählen wollen. Während Nylon leichter und reißfester ist, nutzt sich Leder bei guter Pflege nur sehr langsam ab. Hier kommt es aber häufig auf den Geschmack der Käufer an.

Die Ausstattung des Gürtels

Bei einem Gürtel kommt es nicht nur auf das Material an, die Ausstattung ist ebenso wichtig. Häufig werden Werkzeuggürtel mit Doppeltaschen angeboten, die am linken und rechten Hüftknochen befestigt sind.

Am hinteren Bereich werden dann häufig die Hammerschlaufen angebracht. Nicht jedes Modell besitzt allerdings Hammerschlaufen. Hier müssen Sie sich in einem Testbericht informieren oder die Empfehlung des Herstellers lesen.

Neben den großen Taschen an den Seiten, werden auch immer wieder kleine Fächer am Gürtel befestigt, welche für Schrauben, Nägel und andere Kleinteile gedacht sind. Würden diese in den großen Taschen untergebracht werden, kann es zu Komplikationen kommen, wenn es einmal hektisch auf dem Bau werden sollte.

Auf den Komfort achten

Beim Gürtel muss auch der Komfort des Trägers gewährleistet sein. Gerade wenn schwere Werkzeuge und Elektrogeräte im Gürtel verstaut werden, kann dabei die Kraft des Trägers stark beansprucht werden.

Besonders der Rücken wird bei sehr schweren Werkzeuggürteln gefordert. Aus diesem Grund bieten immer mehr Hersteller Werkzeuggürtel an, die auf der Rückseite gepolstert sind. Das erhöht den Sitzkomfort, sodass der Rücken nicht zu stark beansprucht wird. Gerade bei längerem Tragen kann der Unterschied besonders gemerkt werden.

Merkmale im Überblick

  • Gürtel aus Leder oder Nylon
  • Werkzeuggürte aus Leder sehr beliebt bei Handwerkern
  • Oft als Montagegürtel im Shop erhältlich

Das Zubehör

Werkzeuggürtel können komplett gekauft werden, werden häufig aber auch mit Zubehör und Ersatzteilen angeboten. Gerade die Hammerhalter sind nicht immer im Standardprogramm eines Werkzeuggürtels vorhanden.

Meist können diese separat nachgekauft werde. Sie werden dann einfach in den Gürtel eingeschoben und schon kann der eigene Werkzeuggürtel mit neuen Taschen ausgestattet werden. So gibt es nicht nur Hammerhalter als Zubehör, sondern auch komplette Taschen, die mit Gürtelschlaufen eingesetzt werden können.

In unserem Shop finden Sie die besten Angebote zum kleinen Preis. Schauen Sie sich das Zubehör und die Ersatzteile genau an, sodass Sie ihren Testsieger weiter ausrüsten können.

Vor- und Nachteile eines Werkzeuggürtels

  • Werkzeuggürtel als mobile Halterung für Werkzeuge
  • Beide Hände sind frei zum Arbeiten
  • Um nach wichtigem Werkzeug zu greifen, muss man sich nicht erst immer wieder runterbeugen
  • Ideal für Arbeiten auf Leitern oder Höhen
  • Geringes Gewicht
  • Weniger Platz für Werkzeug, als in einem herkömmlichen Werkzeugkoffer

Werkzeuggürtel günstig bestellen

Der Test  zeigt, dass der Werkzeuggürtel sehr vielseitig eingesetzt werden kann. Er dient in erster Linie als mobiler Werkzeughalter auf der Montage, kann aber jederzeit mit zahlreichen Extras ausgestattet werden. Gerade Hammerhalter werden sehr häufig nachgerüstet, da es sich hierbei um ein essentielles Werkzeug handelt.

Sowohl Heimwerker als auch Handwerker können Werkzeuggürtel tragen. Sie sind immer dann sinnvoll, wenn man an schwierigen Arbeitsstellen beide Hände frei haben muss, gleichzeitig das Werkzeug aber nicht zu weit weg liegen darf.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Die besten Materialien für Polster in Werkzeugkoffer
  2. Kaufberatung Werkzeugkoffer
  3. Werkzeugrucksäcke – bequemes transportieren von Werkzeugen
  4. Aktenkoffer – Dokumente sicher aufbewahren
  5. Notebook Koffer – Aufbewahrung für den Laptop
  6. Gartenwerkzeuge – Werkzeuge im Freien nutzen
  7. Werkzeugwesten – der Werkzeugkoffer zum Anziehen
  8. Werkzeugtruhen – Werkzeugaufbewahrung mit einer Truhe
  9. Hartschalenkoffer – der Werkzeug Schalenkoffer
  10. Alu Werkzeugkoffer – stabil und robust
  11. Werkstattwagen – der Werkzeugkoffer mit Rollen
  12. Werkzeugwagen– die mobile Werkstatt
  13. Bestückte Werkzeugkoffer – Werkzeugkoffer mit Werkzeug
  14. Leere Werkzeugkoffer – Werkzeugkoffer ohne Werkzeug
  15. Werkzeugkästen – die kleinen Alleskönner