Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Werkzeugkästen – die kleinen Alleskönner

WerkzeugkästenWer sein Werkzeug nicht unbedingt geordnet ablegen will, es aber dennoch an einem Platz vorfinden mag, der greift zu einem leeren Werkzeugkasten. Dieser Kasten dient zum ungeordneten Aufbewahren von Werkzeug und kann nur schwer mit einem richtigen Werkzeugkoffer verglichen werden. Werkzeugkästen haben meist nur ein Fach, selten werden sie als Werkzeugkasten mit Schubladen verkauft. Alles wichtige über die verschiedenen Modelle erfahren Sie im Werkzeugkasten Test .

Werkzeugkasten Test 2018

Ergebnisse 1 - 15 von 15

sortieren nach:

Raster Liste

Was ist ein Werkzeugkasten?
Werkzeugkästen

Bei einem Werkzeugkasten erhalten Sie meist ein Produkt, welches aus einem robusten Metall gefertigt ist. Dabei ist der Werkzeugkasten relativ klein, was vor allem an seinem Material liegt.

Der Kasten wird häufig mit Klempnern in Verbindung gebracht, da diese Handwerker die Nutzung eines solchen Werkzeugkastens bevorzugen. Sie verzichten meist auf aufwendige Werkzeugkoffer, da diese nur selten verschmutzt werden dürfen.

Der klassische Werkzeugkasten darf allerdings dreckig werden und  ist auch für spitze Gegenstände sehr gut geeignet.

Wenn Sie sich einen Werkzeugkasten als Werkzeugkoffer zulegen möchten, sollten Sie wissen, dass Sie hierbei ein Produkt kaufen, bei welchem Sie auf das geordnete Sortieren verzichten.

Einige Modelle besitzen sogar Schubladen, doch dienen diese eher zum Sortieren von Zubehör. Grundsätzlich ist für Werkzeuge das große mittlere Fach geeignet, aus welchem Sie sich die Utensilien bei Gebrauch dann heraussuchen müssen.

Werkzeugkästen sind in der Anschaffung relativ günstig, da sie auf großen Zusatz verzichten. Hier finden Sie keine Stoffblenden, auch Fächer oder Laschen sind hier fehl am Platz. Der Werkzeugkasten ist die Aufbewahrung für grobe Handwerksutensilien.

Tipp! Da der Werkzeugkasten meist aus Metall gefertigt ist, können die Ecken und Kanten sehr scharf sein. Seien Sie beim Kauf achtsam und schauen Sie, dass Ihr ausgewählter Koffer abgerundete Ecken hat. Schutzkleidung ist in diesem Fall übertrieben, allerdings sollten Sie immer einen Blick auf die scharfen Stellen haben.

Sie haben sich für einen Werkzeugkasten entschieden? Dann bestellen Sie Ihren Testsieger bequem im Online Shop. Wagen Sie den Blick in einen Testbericht oder lesen Sie die Bewertungen und Erfahrungsberichte anderer Käufer. So können Sie den Preisvergleich machen und Ihren Werkzeugkasten schnell bestellen.

Achten Sie auf die Verarbeitung

In der Regel sind Werkzeugkoffer aus Metall gefertigt. Nur sehr wenige Modelle bieten Ihnen eine Schale aus Kunststoff. Dieses Material wird deshalb nicht genommen, da es unter gewissen Umständen sehr spröde werden kann. Es würden sich Risse bilden und der Kunststoffkoffer könnte ausreißen. Gerade beim Werkzeugkasten transportieren Sie viele Werkzeuge – ein Ausreißen ist hier nicht förderlich.

Grundsätzlich ist ein Werkzeugkasten anders geformt, als ein Werkzeugkoffer. Während der Werkzeugkoffer hingelegt werden muss und von der Seite geöffnet wird, nutzen Sie beim Werkzeugkasten einen oberen Zugriff. Meist haben Werkzeugkästen eine Klappe, die geöffnet werden kann – oft sind diese aber auch ohne Klappe erhältlich.

Die teureren Modelle besitzen Scharniere an den Seiten, mit denen sich zusätzliche Fächer aufklappen lassen. Diese sind allerdings nur selten gefüttert, weswegen sie oft für Zubehör in Form von Schrauben, Nägeln oder anderen Dingen verwendet werden.

Bereits vor dem Bestellen können Sie einsehen, wie der Werkzeugkoffer geformt ist und welche Fächer und zusätzlichen Klappen er hat. Ebenfalls können die Bewertungen der Käufer durchlesen, um einen Eindruck vermittelt zu bekommen.

Der Inhalt entscheidet

Wenn Sie sich einen Werkzeugkasten zulegen, wird dieser meist ohne Inhalt geliefert. Nur sehr wenige Hersteller bieten Ihnen gefüllte Werkzeugkästen an. Allerdings sollten sich einige Dinge im Kasten befinden, sodass Sie im Haushalt auf nahezu jede Situation vorbereitet sind.

  • Hammer: Es sollten mindestens zwei Hammer im Koffer vorhanden sein – ein großer und ein schmaler Hammer für dünne Nägel.
  • Schraubenzieher: Grundsätzlich arbeiten Handwerker mit Kreuz- und Schlitzschraubenziehern. Von jedem Modell sollten Sie mindestens zwei Größen in Ihrem Kasten haben – besser wären drei Modelle.
  • Schraubenschlüssel: Für Muttern ist ein Schraubenschlüssel enorm wichtig – er sollte niemals fehlen.
  • Zangen: Bei den Zangen kommt es auf die eigenen Vorlieben an. Viele greifen zur Multizange, es gibt aber auch sehr viele Einsatzbereiche für Spitzzangen oder Kneifzangen. Diese kommen gerade dann zum Einsatz, wenn feste Nägel gelöst werden müssen.
  • Akkuschrauber: Der Akkuschrauber ist ein Gerät, welches bei keinem Heimwerker fehlen darf. Mit ihm können nicht nur Schrauben schnell eingedreht werden, sondern als Bohrschrauber auch leichte Bohrungen in Holz vorgenommen werden. In diesem Fall sollten Sie dann die passenden Bohrer zur Hand haben. Oft werden Bohrer im Set mit einem Bohrschrauber angeboten.
  • Zubehör: Neben dem Werkzeug kommt es bei einem Werkzeugkasten auch auf das Zubehör an. Hier sind gerade Nägel, Schrauben und Kabelbinder wichtig. Es sollten von jedem Utensil mehrere Größen vorhanden sein, damit man sich auf Probleme gut vorbereiten kann.

Die besten Marken

Werkzeugkästen werden von vielen Herstellern aus Kunststoff oder Metall angeboten. Dabei unterscheiden sich die Modelle nicht nur im Material, sondern auch in der Größe.

Besonders beliebt sind die Werkzeugkästen von Mannesmann. Sie sind aus Kunststoff oder Metall gefertigt und bieten eine lange Lebensdauer. Zudem ist der Anschaffungspreis von Werkzeugkoffern von Mannesmann sehr gering, weswegen Sie bei den Erfahrungsberichten überzeugen können.

Neben Mannesmann gibt es auch das Unternehmen Hazet. Hazet bietet leichte Kunststoffkästen, die für wenige Werkzeuge gedacht sind, Meist handelt es sich hierbei um einen einfachen Tragekasten, der häufig für schnelle Arbeiten genutzt wird.

Das Unternehmen Alutec ist ebenfalls eine feste Größe in der Branche, welches Kästen aus Aluminium und Kunststoff herstellt. Die Kunststoff-Werkzeugkästen haben auf der oberen Klappe meist verschiedene Fächer für Schrauben und Nägel, weswegen Sie hiermit sehr gut bedient sind, wenn Sie Ordnung lieben.

Vor- und Nachteile eines Werkzeugkasten

  • Bestückte Werkzeugkoffer sind ideal für junge Menschen, die beispielsweise in eine eigene Wohnung ziehen und noch kein eigenes Werkzeug besitzen. So erhalten Sie mit einem Kauf eine komplette Handwerker-Grundausstattung.
  • Der Kauf eines leeres Werkzeugkasten ist empfehlenswert, wenn Sie bereits über Werkzeug verfügen oder die separate Anschaffung planen. Dabei sollte im Vorfeld genau überlegt werden, wie viel Platz benötigt wird.
  • Bei Betrachtung der Verkaufszahlen sind Werkzeugkästen aus Metall bei Handwerkern besonders beliebt, da sie sehr robust sind und viel Platz bieten.
  • Bei leeren Werkzeugkoffern ist die innere Aufteilung entscheidend. Es sollten neben großen Flächen für Ihre Elektrowerkzeuge, auch kleine Taschen und Fächer vorhanden sein, in denen kleine Teile verstaut werden können. Besonders Stoffblenden sind praktisch, da sie bestens für Schraubenschlüssel oder Maßbänder geeignet sind.
  • Bei bestückten Werkzeugkoffern löst sich dieses Problem von allein, da die innere Aufteilung bereits vom Hersteller auf das mitgelieferte Werkzeug abgestimmt wurde.
  • Der Verschluss sollte besonders robust und fest in den Werkzeugkasten integriert sein. Bei günstigeren Alternativen reißen die Verschlüsse schnell aus oder brechen ab, wodurch der Werkzeugkoffer unbrauchbar wird.
  • Deckel von Werkzeugkästen mit Gelenkscharnieren fallen nicht immer wieder von allein zu.
  • Bei einem leeren Werkzeugkasten müssen Sie das Werkzeug separat erwerben.
  • Vor dem Kauf eines bestückten Werkzeugkoffers sollten Sie sich über die Qualität des mitgelieferten Werkzeugs informieren.

Werkzeugkästen günstig kaufen und bestellen

Der Test  zeigt, dass Werkzeugkästen die idealen Begleiter sind, wenn man schnell im Haushalt arbeiten möchte. Die Werkzeugkästen sind robust, langlebig und gerade für Personen gedacht, die Werkzeuge schnell verstauen wollen, ohne diese mühselig in Laschen einzubinden.

Der Werkzeugkasten aus Metall ist Testsieger in diesem Bereich, da er deutlich robuster als vergleichbare Werkzeugkoffer ist und es sogar unbeschadet übersteht, wenn er einmal hinunterfallen sollte. Haben Sie ihren persönlichen Testsieger gefunden, dann kaufen Sie diesen im Online Shop. Der Versand findet im Anschluss statt.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Kunststoff vs. Metall Werkzeugkoffer
  2. Kaufberatung Werkzeugkoffer
  3. Kunststoff Werkzeugkisten – die leichten Werkzeugkoffer
  4. Metall Werkzeugkisten – robuste Aufbewahrungsmittel
  5. Holz Werkzeugkisten – der edle Werkzeugkoffer
  6. Werkzeugtruhen – Werkzeugaufbewahrung mit einer Truhe
  7. Hartschalenkoffer – der Werkzeug Schalenkoffer
  8. Alu Werkzeugkoffer – stabil und robust
  9. Werkzeugkisten – die robuste Werkzeugkästen
  10. Mini Systainer – der kleine Werkzeugbaukasten
  11. Systainer – der Werkzeugbaukasten
  12. Werkzeugwagen– die mobile Werkstatt
  13. Bestückte Werkzeugkoffer – Werkzeugkoffer mit Werkzeug
  14. Leere Werkzeugkoffer – Werkzeugkoffer ohne Werkzeug
  15. Werkzeugkoffer Test 2018