Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Werkzeugkisten – die robuste Werkzeugkästen

WerkzeugkistenMöchten Sie ihr Werkzeug nicht unbedingt ordentlich sortieren, sondern lediglich eine passende Möglichkeit zum lagern haben, dann sind Sie bei der Werkzeugkiste an der richtigen Adresse. Dieser Typ eines Werkzeugkoffers bietet ihnen einen kompakten Raum, in welchen Sie Werkzeuge ungeordnet einlegen können. Meist sind Werkzeugkisten sehr robust, da man sie auf diese Weise auf Baustellen mitnehmen kann. Möchten Sie eine Werkzeugkiste kaufen, können Sie sich die Modelle in unserem Shop anschauen und den Preisvergleich starten.

Werkzeugkiste Test 2018

Ergebnisse 1 - 18 von 18

sortieren nach:

Raster Liste

Grundsätzliche Informationen und Anwendungsgebiete

WerkzeugkistenWenn Sie sich eine Werkzeugkiste kaufen möchten, sollten Sie sich im Vorfeld im Klaren sein, dass Sie mit einer solchen Werkzeugkiste ein Objekt erhalten, in denen Werkzeuge meist ungeordnet abgelegt werden.

Anders als bei einem Systainer oder einem Werkzeugkoffer besitzt eine Werkzeugkiste einen offenen Raum in der Mitte, der meist ausgeklappt werden kann.

Zwar lassen sich in den einzelnen Schubfächern unterschiedliche Werkzeuge deponieren, doch nur selten hat eine Werkzeugkiste Laschen oder spezielle Halterung, damit Werkzeuge eingespannt werden können.

Werkzeuge werden bei einer Werkzeugkiste –so der Test und die Erfahrungen – in die mittlere Ablagefläche gelegt.

Da es sich bei der Werkzeugkiste um ein Modell mit ungeordnetem Sortieren handelt, wird die Werkzeugkiste häufig von Heimwerkern oder Handwerkern gewählt, die ihre Werkzeuge auf einfache Art ablegen möchten.

Dabei wird die Werkzeugkiste meist bei Einsätzen mitgenommen. Bei einer Werkzeugkiste ist es ebenfalls möglich, dass die Kiste sehr schnell geöffnet werden kann.

Tipp! Während bei einem Werkzeugkoffer die Verschlüsse geöffnet werden müssen und der Koffer fein säuberlich aufgestellt werden muss, kann die Werkzeugkiste mit einem Handgriff geöffnet und wieder verschlossen werden. Wer also sein Werkzeug schnell zur Hand haben möchte, greift zur klassischen Werkzeugkiste.

Wenn Sie sich eine Werkzeugkiste kaufen möchten, sollten Sie nicht nur auf die Verarbeitung achten, sondern auch auf den Platz im Inneren. Im Online Shop können Sie bestehende Angebote vergleichen und sich ihren persönlichen Testsieger aussuchen. Haben Sie ihn gefunden, bestellen Sie ihn und der Versand wird direkt eingeleitet. So haben Sie ihre Werkzeugkiste direkt beim nächsten Heimwerkereinsatz.

Die Verarbeitung

Grundsätzlich gibt es Werkzeugkisten aus verschiedensten Materialien. Zu den gängigsten gehören:

  • Kunststoff
  • Metall
  • Holz

Werkzeugkisten sind meist aus Metall gefertigt. Nur selten gibt es Modelle aus Kunststoff, sind allerdings auch immer wieder vertreten. Gerade der Hersteller Curver stellt hochwertige Werkzeugkisten aus Kunststoff her. Diese haben den Vorteil, dass Sie enorm leicht sind und sich einfach transportieren lassen. Die Modelle von Curver haben zudem kleine Fächer, die auf dem Deckel angebracht sind. Diese werden dann für Kleinteile genutzt. Das können Schrauben sein, oft werden hier aber auch Ersatzteile angebracht.

Tipp! Kunststoff hat allerdings einen entscheidenden Nachteil – es kann altern. Je länger ein Kunststoff im UV-Licht liegt oder je länger es benutzt wird, desto spröder wird es.

Aus diesem Grund greifen Handwerker lieber zur Werkzeugkiste aus Metall. Diese bietet eine robuste Oberfläche, die selbst nach Jahren noch einwandfrei funktioniert. Bei Kunststoff Werkzeugkisten zeigt der Werkzeugkisten Test , dass der Griff am schnellsten nachgeben kann. Dieser wird ab einem gewissen Zeitpunkt spröde und kann das Gewicht der Kiste mitsamt Werkzeugen nicht mehr halten. Aus diesem Grund ist Metall die bessere Wahl.

Metall ist zwar schwerer, hat allerdings bessere Eigenschaften im Bezug auf Langlebigkeit. Metallkisten können Schläge besser ausgleichen und werden nicht so schnell beschädigt. Lediglich Kratzer können sich auf der Lackschicht bilden, mit welcher die Kiste meist ummantelt ist.

Wenn Sie also eine robuste und langlebige Werkzeugkiste suchen, empfiehlt sich die Werkzeugkiste aus Metall. Kunststoff Werkzeugkisten sind dann gut geeignet, wenn Sie die Kiste nur 2 bis 5 Jahre nutzen möchten und viel Wert auf ein geringes Gewicht legen.

Das Innenleben im Detail

Ein normaler Werkzeugkoffer besitzt im inneren Teil zahlreiche Fächer und Laschen, an denen sich Werkzeuge befestigen lassen. Bei einer Werkzeugkiste Sieht das anders aus. Dieses Modell bietet ihnen keine Laschen, sondern lediglich ein großes Innenfach für Werkzeuge. Manche Modelle bieten ihnen aber auch 3 oder 4 weitere Fächer an, die sich ausklappen lassen.

Tipp! Der Mechanismus funktioniert dabei meist so, dass das große Fach nur erreicht werden kann, wenn die anderen Fächer aufgeklappt sind.

Die besten Marken

Werkzeugkisten werden von vielen Herstellern geführt. Gerade die Werkzeugkisten aus Kunststoff werden immer beliebter, da Sie für Heimwerker ideal sind. Handwerker greifen hingegen immer noch lieber zu Metall Werkzeugkiste – so die Erfahrungsberichte.

Wer eine gute Werkzeugkiste sucht, der kann sich dem Unternehmen Makita widmen. Makita hat Werkzeugkisten im Angebot, die auch als Transportboxen verwendet werden. Dabei sind diese Modelle weniger normale Werkzeugkisten, als vielmehr eine Form von Systainer. Die Makita Werkzeugkiste kann mit anderen Modellen des Herstellers kombiniert werden und ist so geformt, dass das Modell sich gut stapeln lässt.

Das Unternehmen Allit stellt sehr gute Werkzeugkisten aus Metall her. Gerade die McPlus-Serie zeichnet sich durch ein klassisches Design aus. Hier erhalten Sie eine Werkzeugkiste, die mehrere Fächer besitzt, die sich aufklappen lassen. So gibt es genug Platz für großes und kleines Werkzeug.

Der wohl bekannteste Hersteller von Werkzeugkoffern und Werkzeugkisten ist Mannesmann. Mannesmann bietet hochwertige Werkzeugkisten aus Metall an. Gerade die bestückten Werkzeugkisten von Mannesmann können im Testbericht immer wieder punkten. Die Werkzeugkiste von Mannesmann ist zudem sehr robust und langlebig.

Möchten Sie eine Werkzeugkiste kaufen, machen Sie den Preisvergleich in unserem Online Shop. Suchen Sie sich das beste Produkt heraus und bestellen Sie es im Anschluss – der Versand wird dann sofort eingeleitet.

Vor- und Nachteile einer Werkzeugkiste

  • Einfaches Bestücken der Kiste
  • Viel Platz für große Werkzeuge
  • Mobile Variante eines Werkzeugkoffers
  • Ungeordnetes Einlegen der Werkzeuge

Werkzeugkisten günstig bestellen

Werkzeugkisten sind für all die Heimwerker und Handwerker gedacht, die ihr Werkzeug schnell irgendwo ablegen möchten. Meist wird die Werkzeugkiste zum ungeordneten Ablegen genutzt, allerdings kann dies auch seine Vorteile haben.

Gerade wenn man schnell zum gewohnten Werkzeug gelangen will, wissen viele Handwerker ganz genau, in welchem Bereich der Werkzeugkiste der gesuchte Schraubenschlüssel liegt. Für einen Laien ist dies dann meist gar nicht ersichtlich bei solch einer scheinbar ungeordneten Kiste. Eine Werkzeugkiste ist ein idealer Begleiter, wenn man unterwegs ist.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Kunststoff vs. Metall Werkzeugkoffer
  2. Werkzeugordnungssysteme im Vergleich – so behalten Sie den Überblick
  3. Werkzeugkoffer selbst bauen
  4. Kaufberatung Werkzeugkoffer
  5. Werkzeugschränke – stationäres Aufbewahren von Werkzeugen
  6. Sortimentskästen – Kleinteile einfach sortieren
  7. Kunststoff Werkzeugkisten – die leichten Werkzeugkoffer
  8. Metall Werkzeugkisten – robuste Aufbewahrungsmittel
  9. Holz Werkzeugkisten – der edle Werkzeugkoffer
  10. Werkzeugtruhen – Werkzeugaufbewahrung mit einer Truhe
  11. Hartschalenkoffer – der Werkzeug Schalenkoffer
  12. Alu Werkzeugkoffer – stabil und robust
  13. Mini Systainer – der kleine Werkzeugbaukasten
  14. Systainer – der Werkzeugbaukasten
  15. Werkzeugkästen – die kleinen Alleskönner